Abstimmen bei Schulhomepage.de
 

Satzung
Satzung Förderverein

Förderverein der St.-Marien-Schule e. V.

Berkelstr. 8 - 48691 Vreden -

Entwurf einer Vereinssatzung

§ 1  Name und Sitz

 

Der Verein führt den Namen

„Förderverein der St. Marien-Schule Vreden e. V.“.

Der Sitz des Vereins ist Vreden.

Der Verein ist in das Vereinsregister einzutragen

Das Geschäftsjahr ist das Schuljahr.   § 2  Zweck

1. Der Verein fördert die Erfüllung der Aufgaben durch die Finanzierung von im Interesse der Schule und des Schulbetriebes liegenden Anschaffungen und Maßnahmen, für die öffentliche Mittel nicht oder nicht ausreichend zur Verfügung stehen.

2. Er unterstützt die Tätigkeiten der Schulpflegschaft, pflegt den Kontakt zwischen Schulleitung, Lehrern und Erziehungsberechtigten und fördert Schulveranstaltungen, wie z. B. Schulfeste, Schulsport, Wanderungen, Fahrten.

3. Der Verein kann die Trägerschaft der außerunterrichtlichen Maßnahmen, wie OGS (Offenen Ganztagsschule), VHT (Verlässliche Halbtagsschule), HAB (Hausaufgabenbetreuung) etc. übernehmen.

 

§ 3  Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenverordnung.

Etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch überhöhte Verwaltungskosten, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch eine unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

§ 4  Mittel des Vereins

Die Mittel zur Erfüllung seiner Aufgaben erhält der Verein durch

a) Mitgliederbeiträge

b) Geld- und Sachspenden

c) sonstige Zuwendungen

§ 5  Mitgliedschaft

Mitglieder können natürliche und juristische Personen sein.

Die Mitgliedschaft wird erworben durch schriftliche Beitrittserklärung.

Sie wird verloren

a) durch Austrittserklärung,

b) durch Ausschluss nach Vorstandsbeschluss, gegen den binnen einer Woche nach Zustellung Einspruch möglich ist,

c) durch Tod.

Die Mitgliedschaft ist mit der Zahlung eines Betrages verbunden. Näheres regelt eine Beitragsordnung.

§ 6  Beiträge

Die Mitglieder leisten einen Beitrag in beliebiger Höhe, jedoch monatlich mindestens 1 €. Die Beiträge sind als Jahresbeitrag zu zahlen.

Die Mitglieder haben das Recht, Vorschläge über die Verwendung der Vereinsmittel zugunsten der Schule im Rahmen des Vereinszweckes zu machen. Über die Anträge entscheidet der Vorstand.

§ 7  Organe des Vereins

Organe des Vereins sind:

a) die Mitgliederversammlung

b) der Vorstand

§ 8  Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand nach Bedarf – mindestens aber einmal jährlich – einberufen oder wenn 1/3 der Mitglieder die Einberufung verlangen. Der Vorsitzende lädt schriftlich unter Mitteilung der Tagesordnung mit einer Frist von mindestens zwei Wochen zur Mitgliederversammlung ein. Die Ladung erfolgt durch die öffentliche Presse (Vredener Anzeiger) und durch die Schulhomepage.

Die Beschlüsse werden in einem Protokoll niedergelegt, das vom Vorsitzenden und eine weiteren Mitglied (Vorstand) zu unterzeichnen ist.

Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder.

Zu den Aufgaben der Mitgliederversammlung gehören insbesondere:

a)  die Wahl des Vorstandes

b)  die Wahl von zwei Rechnungsprüfern, die nicht dem Vorstand angehören dürfen.

c)  die Wahl der Ehrenvorsitzenden oder Ehrenmitglieder

d)  die Entlastung des Vorstandes

e)  die Änderung der Satzung

f)   die Änderung des Mitgliederbeitrages

g)  die Auflösung des Vereins

Bei der Wahl des Vorstandes sind die Kandidaten gewählt, die die meisten Stimmen auf sich vereinigen. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung bedürfen der einfachen Mehrheit der erschienenen Mitglieder, Satzungsänderungen können nur mit 2/3 Mehrheit der erschienenen Mitglieder, die Auflösung des Vereins kann nur mit 3/4 Mehrheit der erschienenen Mitglieder beschlossen werden.

Mitglieder ab 14 Jahren haben Rede-, Antrags- und Stimmrecht und ab 18 Jahren haben sie das passive Wahlrecht.

§ 9  Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Schatzmeister, dem Schriftführer und zwei Beisitzern. Der/Die Schulleiter/in der St. Marien-Schule gehört dem Vorstand als geborenes Mitglied an.

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Die Mitgliederversammlung wählt zunächst den Vorsitzenden und dann die übrigen Vorstandsmitglieder. Die Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstandes erfolgt durch Beschuss des Vorstandes.

Der Vorsitzende, sein Stellvertreter und der Schulleiter der St. Marien-Schule sind Vorstand im Sinne des § 26 BGB. Je zwei von ihnen sind gemeinsam zur Vertretung des Vereins berechtigt.

Bei Ausfall eines Vorstandsmitgliedes ist der Vorstand berechtigt, für die Zeit bis zur nächsten Mitgliederversammlung ein neues Vorstandsmitglied hinzuzuwählen.

Der Vorstand kann zur Erfüllung seiner Aufgaben einen Beirat und Ausschüsse berufen.

Seine Beschlüsse fasst der Vorstand mit einfacher Mehrheit seiner Mitglieder. Die Beschlüsse werden in einem Protokoll niedergelegt. Dieses ist vom Leiter der Vorstandssitzung und vom Protokollführer zu unterschreiben.

Der Vorstand des Vereins wird von dem Verein von der persönlichen Haftung der Vorstandsmitglieder umfassend freigestellt, es sei denn, dem jeweiligen Vorstandsmitglied wird seitens des Vereins Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit der Herbeiführung eines Schadens nachgewiesen.

Die Vorstandsmitglieder sind berechtigt, wegen gegen sie erhobener Schadenersatzansprüche eine umfassende Vermögensschadenhaftpflichtversicherung oder evtl. eine D oder O-Versicherung (Directors and Officers-Versicherung) abzuschließen.

Die Vorstandsmitglieder sind ebenfalls berechtigt, soweit möglich, eine Spezial-Rechtsschutzversicherung abzuschließen, die auch Ansprüche wegen wissentlicher Pflichtverletzungen und grob fahrlässiger Sorgfaltspflichtverletzung umfasst.

Bei der Wahl des Versicherungsunternehmens soll eine im Inland ansässige Versicherungsgesellschaft gewählt werden; aus mindestens drei vergleichbaren Angeboten soll der günstigste Anbieter ausgewählt werden.

Die Kosten des Versicherungsvertrages / der Versicherungsverträge werden aus dem Vereinsvermögen bezahlt.

§ 10  Auflösung des Vereins

Im Falle der Auflösung des Vereins fällt das Vermögen an die St- Marien-Schule.

 


 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

Besucherstatistik

Benutzer : 13
Beiträge : 392
Seitenaufrufe : 169194
 
 
(c) 2009 by Marienschule Vreden.