Wichtige Elterninformation zum Thema Beratung Drucken

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir Sie auf das Angebot der Beratungslehrer/Innen an unserer Schule aufmerksam machen.

Bei auftretenden Problemen stehen in der Regel zunächst die Klassenlehrer/innen für Gespräche zur Verfügung. Die Beratungslehrer unterstützen und ergänzen die Beratungstätigkeit der Kolleginnen und Kollegen. Sie stehen bei Bedarf  Eltern und Schüler(innen) beratend zur Verfügung.

Grundsätze der Beratung an unserer Schule

  • Die Beratung ist grundsätzlich freiwillig.
  • Die Beratungslehrerin wird tätig wenn sie einen konkreten Auftrag und die Zustimmung des zu Beratenden hat.
  • Die Beratung unterliegt der Schweigepflicht.
  • Erfolgreiche Beratungsarbeit wird durch die Zusammenarbeit aller Beteiligten erleichtert. Eine Absprache mit der/dem betreffenden Klassenlehrer(in) (wenn der Ratsuchende zustimmt) ist daher sinnvoll.

Beratungsfelder

Beratung von Kindern, Eltern und Lehrern bei Lern- und Leistungsproblemen sowie auch Verhaltens- und Erziehungsproblemen.Auffälligkeiten in diesen Bereichen können vielfältige Erscheinungsbilder haben.  Im Sinne einer lösungsorientierten Beratung erarbeiten die Beratungslehrer gemeinsam mit den Gesprächsteilnehmern Lösungsansätze.

Mögliche Themenbereiche können sein:

  • Hausaufgaben
  • Unterrichtsstörungen
  • Aggressionen
  • Schulangst/Schulphobie
  • Mobbing
  • ADHS
  • Hochbegabung

Zusammenarbeit mit außerschulischen Beratungseinrichtungen

Gelegentlich ist es notwendig außerschulische Beratungsstellen (z. B. Schulpsychologische Beratungsstelle, Erziehungsberatungsstelle, Jugendamt, Sozialpädiatrisches Zentrum, Tagesklinik) in die Beratungsarbeit einzubeziehen. Die Beratungslehrer sind Ansprechpartner in diesem Bereich und können auf Wunsch bei der Kontaktaufnahme behilflich sein. An der St. Marienschule nehmen die Aufgaben der Beratungslehrer zur Zeit Frau R. Pieters und Herr G.Stegemerten wahr. Telefonische Terminabsprachen können über das Sekretariat unter der Nummer 02564/968310 vereinbart werden.