Abstimmen bei Schulhomepage.de
 

Marienschüler im Weltladen

Marienschüler im Weltladen

alt


Zu einem ausserschulischen Lernort hat sich die Fairtrade-AG der St. Marien-Schule in der vergangenen Woche aufgemacht. Empfangen wurden sie im Weltladen von Monika van Beek (Eine-Welt-Kreise.V.) und Gertrud Ikemann (Weltladen). Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Mareike Wensing und Eva Hubbeling beschäftigen sich die aktuellen Mitglieder der freiwilligen Arbeitsgemeinschaft seit Beginn des Schulhalbjahres mit Themen rund um Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit.

€žIch habe mich für die AG gemeldet, weil ich noch mehr darüber lernen will, wie ich Kindern in anderen Laendern helfen kann€œ, begründete eine Schülerin ihre Anmeldung zum freiwilligen Längerbleiben im Unterricht durch die AG freitagmittags.€žDurch Upcycling lernen wir auch etwas für die Umwelt zu tun€œ, erzählte eine andere.
Im Gespräch mit den Gastgeberinnen stellte sich schnell heraus, wie sensibilisiert die Kinder für das Thema Fairer Handel sind und welche Kenntnisse sie durch den Unterricht bereits erlangt haben.

alt

alt

alt


Nach einem ausfuehrlichen Gespraech erarbeiteten die Maedchen und Jungen im weiteren Verlauf den Teufelskreis der Armut€œ. Am Ende war fuer alle noch klarer geworden, dass die Zukunft fuer die Kinder der benachteiligten Bauern- und Handwerkerfamilien zum Beispiel in Asien oder Afrika nur besser werden kann, wenn sie zur Schule gehen koennen. Das wiederum wird durch den Verkauf der Produkte im Weltladen ermoeglicht.

alt


Nach einer kleinen Staerkung in Form von gerecht gehandelter Schokolade und der Ankuendigung eines weiteren Besuchs hier im Laden machten sich die Schuelerinnen und Schueler auf den Weg zurueck zur St. Marien-Schule.

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

Besucherstatistik

Benutzer : 13
Beiträge : 358
Seitenaufrufe : 134933
 
 
(c) 2009 by Marienschule Vreden.