Abstimmen bei Schulhomepage.de
 

Erste Wochen

Die ersten Wochen an der St. Marien-Schule...

alt

alt

Strahlende Kinderaugen und helle Töne durchdringen den Morgenkreis im ersten Schuljahr. - Die ersten Wochen an der St. Marien-Schule liegen inzwischen hinter den Schulneulingen.

Nun ist nicht mehr alle neu, sondern vertraut. In dieser besonders spannenden und aufregenden Zeit haben die Erstklässler nicht nur das Gebäude und ihre Klassen kennengelernt: Ihre Patenkinder aus dem vierten Schuljahr haben sie in den ersten Tagen und Wochen immer wieder besucht, sich sehr hilfsbereit um sie gekümmert und sie mit in die Pausen begleitet. – Niemand ist alleine, es ist immer jemand für den anderen da.

Jeder Morgen beginnt mit einem offenen Anfang, der jedem Kind die Möglichkeit bietet, seinen individuellen Start in den Schultag zu finden. Es ist die Zeit, in der die Kinder ihre Ideen und kleinen Sorgen des Tages besprechen, Kontakte knüpfen, Spielpartner suchen oder individuelle Aufgaben am Wochenplan bearbeiten. – Im ersten Schuljahr Experte zu sein, das macht stark: Natürlich dürfen hierbei in den ersten Wochen auch erprobte und den Kindern bekannte Lernspiele aus den Kitas nicht fehlen, die ihren festen Platz im offenen Anfang haben.

Der Deutschunterricht wird begleitet durch Zebra Franz und Hexe Susi. Nun kann nichts mehr schief gehen. Auf dem Buchstabenlernweg untersuchen die Kinder ganzheitlich Buchstabe für Buchstabe. Hierbei werden Buchstaben ertastet, im Sand gezeichnet, auf den Rücken des Tischnachbarn, auf der Tafel und in den Buchstabenlehrgang geschrieben, aus Wörtern gehört und lokalisiert. Zum Abschluss noch das Zebratrainingsheft. – Besonders beliebt ist das Buchstabentraining mit dem I-Pad. Alle Erstklässler sind sehr stolz auf das, was sie schon gelernt haben. So sind die ersten Schritte zum Schreiben und Lesen schon gelungen. Manchmal haben wir großes Glück: Dann liest uns schon ein Erstklässler eine Geschichte vor!

alt

Auch im Mathematikunterricht greift ein ganzheitliches Konzept. Es sind schon alle Zahlen von 0 bis 10 trainiert worden. Beim Ziffernrätsel konnten die Mengen beim Klatschen, Klopfen, Pfeifen, Stampfen u.v.m. ermittelt werden und später auch die richtige Schreibrichtung nicht nur im Heft, sondern z.B. auch mit Straßenkreide auf dem Schulhof geübt werden. Der eine oder andere beschäftigt sich aber auch schon mit großen Zahlen.

alt

Vor einigen Wochen  kam der Arbeitskreis Zahngesundheit in die Schule und hat in vielen verschiedenen Stationen wichtige Kompetenzen zum Thema Zahngesundheit und Kariesprofilaxe vermittelt. - Regelmäßig, einmal in der Woche besucht Herr Schmittmann mit seinem Freund Ferdi jede erste Klasse. Hier erleben die Kinder im Rahmen einer Geschichte über ein Chamäleon namens Ferdi viele Abenteuer und lösen so spielerisch mit kooperativen Lernmethoden gemeinsam schwierige Aufgaben. – Die nachhaltige Stärkung des Selbstkonzeptes ist damit ein wesentlicher Bestandteil in der Arbeit unserer Schulanfänger.

Natürlich dürfen auch das Sprudelwasser und das EU-Schulobst nicht fehlen. Täglich wird allen Kindern der Schule frisches Wasser in den Klassen zur Verfügung gestellt und 3 x in der Woche gibt es frisches Obst oder Gemüse. - Am Ende eines Tages heißt es dann: „Ich wünsch dir einen schönen Tag…!“

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

Besucherstatistik

Benutzer : 13
Beiträge : 376
Seitenaufrufe : 152682
 
 
(c) 2009 by Marienschule Vreden.