Abstimmen bei Schulhomepage.de
 

Weihnachtsgeschichte der Homepage-AG

 

 

 

Die Weihnachtsfee

 

Vor langer, langer Zeit lebte eine Horde von Feen. Es gab eine Sommerfee, eine Osterfee, eine Halloweenfee und eine Geburtstagsfee. Die Kleinste von den Feen war aber die Weihnachtsfee. Sie wurde von jedem ausgelacht, weil sie so klein war.

An ihrem 15.Geburtstag durfte sie endlich zu den Menschen fliegen und die Weihnachtsbäume der Menschen heimlich schmücken. Auf dem Weg dorthin verlor sie aber jede Menge Schmuckstaub. Sie dachte: „Oh nein, das kann nicht sein. Jetzt kann ich nur noch die Hälfte von Leas, Tabeas und Bilges Baum schmücken.

Die Drillinge werden bestimmt traurig sein.“ Sie überlegte und überlegte was sie jetzt wohl machen könnte. Schließlich beschloss sie, doch zu den Mädchen zu gehen. Gerade als sie rein kam wachten die Drillinge auf. Die Weihnachtsfee erschrak und die Drillinge sagten wie aus einem Mund:

Weeer bbiiisstt dduuu?“ Die Weihnachtsfee antwortete: „Ich bin euer Weihnachtsgeschenk!“ Dann sang sie: „Jingle bells, jingle bells!“ Die Drillinge lachten darüber sehr. Dann rannten sie zu ihren Eltern. Die Eltern fragten verschlafen: „Was ist denn mit euch los?“ Die Mädchen antworteten: „Mama, Papa, wir haben unser Weihnachtsgeschenk gesehen.“ Die Eltern riefen erschrocken: „Das geht doch gar nicht! Ihr könnt doch noch kein Geschenk bekommen haben. Heute ist doch erst der 13. Dezember und noch nicht der 24. Dezember. Geschenke gibt es doch immer erst am Heiligenabend! Was soll das denn überhaupt für ein Geschenk sein?“ „ Eine singende Spielzeugfee!“, riefen die Mädchen. Die Eltern gingen mit nach unten und da sahen auch sie die Fee. Die Fee konnte es nicht mehr halten. Sie musste die Wahrheit sagen. Also erzählte sie der Familie was geschehen war. Von dem Tag an feierte die Fee jedes Jahr mit den Drillingen und ihren Eltern zusammen Weihnachten.

 

 

Quelle: yachtrevue.at

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

Besucherstatistik

Benutzer : 13
Beiträge : 305
Seitenaufrufe : 185292
 
 
(c) 2009 by Marienschule Vreden.